Einst Luftkurort, heute beliebte Tourismusdestination: Leysin in den Alpes vaudoises. Diverse Gipfel krönen das Erlebnis. Und ein Panorama-Restaurant, das sich dreht!

DIE FAKTEN:
Höhe: 1253 m.ü.M. (Leysin) bzw. 2045 m.ü.M. (La Berneuse)
Lage: Auf einer breiten Terrasse am Südhang der Tour d’Aï nordöstlich von Aigle
Anreise: Mit ÖV via Bern – Brig – Aigle bzw. via Bern – Lausanne – Aigle nach Leysin, mit dem Auto via Vevey – Montreux – Aigle bzw. von Gstaad via Château-d’Oex über den Col des Mosses oder vom Wallis her via Martigny nach Leysin
Anreise planen

DIE GANZE GESCHICHTE:
Die einen wollen Gipfel sehen und schreien nach Panorama. Die anderen wollen wandern oder Action beim Klettern, die dritten schlemmen. Und wieder andere einfach abhängen und geniessen. Für all diese Bedürfnisse sind Leysin, La Berneuse und Le Kuklos wie geschaffen.
Der Reihe nach: Deutschschweizer denken meistens an den Piz Gloria und das Schilthorn, wenn von «Drehrestaurants» die Rede ist. Schliesslich wurden dort 1968/69 Szenen eines James Bond-Filmes («Im Geheimdienst ihrer Majestät») gedreht. Aber La Berneuse, Kuklos und Leysin? Vermutlich eher Wintersportlern ein Begriff. Denn der einstige Luftkurort Leysin in den Alpes vaudoises hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einer modernen Tourismusdestination entwickelt.
Doch Du möchtest nicht in Ski-, sondern in die Wanderschuhe steigen. Und endlich mal den Röstigraben überwinden. Auch dann lohnt sich ein Ausflug nach Leysin. Und darüber. Denn einige Ziele «obendrauf» sind echt spitze:

teddy-b.ch - Le Kuklos
Ganz schön futuristisch: Drehrestaurant Le Kuklos.

Le Kuklos – Chapeau für ein Drehrestaurant!

Auch die Romands haben ihr Drehrestaurant. Dieses thront hoch über Leysin auf dem 2045 Meter hohen Gipfel La Berneuse und ist mit einer Luftseilbahn erreichbar. «Le Kuklos» – so der Name des Restaurants – legt Dir in 1 ½ Stunden die Westschweiz zu Füssen. So lange dauert der Dreh um sich selbst. Das Panorama ist ehrlich spektakulär: Von hier aus siehst Du nicht nur die Alpen, sondern auch den Genfersee, die Waadtländer Riviera, die Jurakette und das Rhonetal. Wer lieber draussen sitzt, nimmt auf der grossen Terrasse Platz und verzichtet auf den Dreh. Praktisch: Die Terrasse ist mit voll verglasten Windschutzwänden ausgestattet, die bei Bedarf hochgefahren werden.
Den Vergleich mit dem Piz Gloria braucht das «Kuklos» übrigens nicht zu scheuen – obschon letzterer fast 1000 Meter höher steht. Mit seiner futuristischen Glasfassade würde das «Kuklos» jedenfalls in jedem James Bond-Film gute Figur machen.

teddy-b.ch - Leysin - La Berneuse
Ley-sin mit Aussicht: Plattform auf La Berneuse.

Lernpfad – energetisch angereichert

Ziemlich modern ist auch die Stromgewinnung. Das Restaurant dreht sich mit selbst produziertem Solarstrom. Wie das in etwa geht, zeigt ein Öko- oder «Lernpfad für erneuerbare Energien» auf der Plattform von La Berneuse. Der hat uns zwar nicht umgehauen, aber allein das Panorama von hier oben setzt wahre Energieschübe frei!

teddy-b.ch - Leysin - Via Ferrata
Kletterfans olé: Dort oben lockt die Via Ferrata!

Wandern – von entspannt bis ambitiös

Von La Berneuse aus sind verschiedenste Wander- und Biketouren machbar. Ambitionierte Wanderer und Kletterer starten einen rund vierzig minütigen Marsch zum Anfang der Tour d‘Aï Via Ferrata. Als «kurz und heftig» lässt sich diese Tour am ehesten umschreiben. Mit einem Klettersteig, der nicht nur schwierig, sondern einmal sogar leicht überhängend ist. Und ziemlich steil. Für Kinder und Anfänger gilt deshalb: Eher weniger. Eher mehr und erst noch für alle: Die kurze, etwa 20 minütige Wanderung von der Berneuse hinunter zum Aï-Bergsee auf fast 1900 Metern Höhe – zu Füssen des Gipfels Tour d’Aï.

teddy-b.ch - Leysin - Lac d'Aï
Idyllisch gelegen: Der Lac d’Aï.
teddy-b.ch - Kunstausstellung Alyios
Kunstwerke am Weg, Teile der Ailyos-Ausstellung.

Kunst en passant

En passant schliesst man am Lac d’ Aï ausserdem Freundschaft mit der Kunst. Konkret: Mit einem grossen, glänzenden und mit Mosaiken geschmückten Stein. «Martine» heisst das Ding. Und ist, wie diverse weitere Objekte in Leysin, Aigle und Les Mosses, Teil von Ailyos. Einer Kunstausstellung unter freiem Himmel, die auch am Lac Lioson im benachbarten Les Mosses für Staunen sorgt.

teddy-b.ch - Leysin - Refuge de Mayen
Refuge De Mayen an top “Hang-Lage”.

Geniessen und abhängen

Genug von Kunst oder Klettern? Dann wandere rund 30 Minuten weiter, stets leicht abwärts, auf breitem Weg zur Refuge De Mayen! Diese einfache Berghütte auf 1850 Metern liegt zwischen dem Tour d’Aï und Mayen, beide über 2300 Meter hoch. Das Beizli mit seiner kleinen Terrasse eignet sich perfekt zum Abhängen. Am Holzbrunnen tunkt man die Arme ins kalte Bergwasser und setzt sich an einen der schlichten Tische im Freien. Aufgetischt werden lokale (Käse-)Gerichte und allerlei Belgisches – von Bierspezialitäten bis zu Gaufrettes (Waffeln). Danach geht’s ab auf einen der Liegestühle.

teddy-b.ch - Leysin - Brunnen vor Refuge Le Mayen
Erfrischung gefällig? Kaltes Wasser für Wanderer.
teddy-b.ch - Leysin - Gaufrettes im Refuge le Mayen
Süsse Belohnung: Belgische Gaufrettes.

Und zum Verdauen anschliessend ein paar Wanderminuten zurück des Weges bis zur Bergstation des Sesselliftes Tête d’ Aï. Von dort gondeln Genuss-Wanderer zurück nach Leysin. Auch hier gäbe es noch viel zu sehen und zu erleben. Das heben wir uns für den nächsten Besuch auf. Dann wollen wir eine ganze Weile bleiben…

teddy-b.ch - Leysin - Aussicht
Kaum zu toppen: Aussicht Richtung Alpen.
teddy-b.ch - Refuge Le Mayen - Seilbahn
Alp-Liebe: Eine Sesselbahn wird kommen…

Weitere Infos

PS: Du bist unschlüssig, welche Orte und Regionen in den Alpes vaudoises Du nach Leysin anpeilen willst? Mein Tipp: Setze Dich für 1 ½ Stunden ins Drehrestaurant «Kuklos» und lasse die möglichen Traumziele von ferne an Dir vorüberziehen. Danach fällt die Qual der Wahl – vielleicht – etwas leichter.

Teddy B, August 2020

 

teddy-b.ch - Hotel Grand Chalet, Leysin
Gemütlichkeit hat einen Namen: Hotel Grand Chalet.


Teddy B Hotel-Tipp: Hotel «Le Grand Chalet»: Es ziert sich «nur» mit 3 Sternen (supérieur), verdient aber mehr! An Top-Lage über dem Dorf Leysin und trotzdem wenige Gehminuten vom Bahnhof entfernt, fühlt man sich in diesem Hotel im Chalet-Stil dem Himmel – glaub mir! –  näher. Die Zimmer sind stylish und trotzdem überaus gemütlich, der Ausdruck «rustikaler Chic» passt. Das trifft auch auf die Aufenthalts- und weitere Räume zu. Holz dominiert. Wer gar in einen Jacuzzi steigen möchte, kann dies ebenfalls tun – Bergpanorama inbegriffen. Die Küche? Vom Feinsten. Teddy B hat sich im «Grand Chalet» auf Anhieb wohlgefühlt!

Teddy B’s Top Ten in den Alpes vaudoises:

Bretaye, Villars-sur-Ollon: Wandern mit Henri Guisan
Lac Lioson, Col des Mosses: Spiegel-Bilder
Rossinière: Scherenschnitte mit «Bling-Bling»
L’Etivaz: Street-Parade
Pendelsprung, L’Etivaz: Schluchten-Schaukeln
Trou à l’Ours, Vallon de Nant: Bärenstark wandern
Pont Turrian: Alter Hänger
Chapelle Balthus, Rossinière: Nackte Wahrheiten
Rossinière: Das XL-Chalet
Glacier 3000: Gletscher-Trekker
Peak Walk: Romantik für Fortgeschrittene

Werde mein Freund! Täglich neue Teddy B Tipps und Rätsel-Fragen zur Schweiz auf Facebook! Auch auf Instagram und Youtube.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here