Werbung

Panorama all inclusive: Auf dem Fronalpstock (SZ) liegt einem die halbe Schweiz zu Füssen – samt friedlich weidenden Kühen. Wer nichts als ausspannen und geniessen möchte, ist mit einer kurzen Rundwanderung um den Gipfel bestens bedient.

DIE FAKTEN
Höhe: 1922 m.ü.M.
Lage: Berg in der Zentralschweiz (SZ)
Wanderung: 1.6 km bzw. 45 Min.
Anforderungen/Kondition: leicht
Anreise: 2 Varianten. A) Von Morschach mit der Luftseilbahn nach Stoos und weiter mit der Sesselbahn bis zum Fronalpstock. B) Von Schwyz aus mit der steilsten Standseilbahn der Welt nach Stoos und weiter mit der Sesselbahn zum Fronalpstock. An den Talstationen beider Bahnen sind Parkplätze vorhanden.
Besonderes: Der (Ferien-)Ort Stoos ist autofrei.
Tipp: Die Gratwanderung vom Fronalp- zum Klingenstock, eine Art Who-is-who der Zentralschweizer Alpen mit Blick auf Rigi, Pilatus, Mythen und weitere Gipfel. Der 4 km lange Weg ist top, aber nur geeignet für Trittsichere (einzelne Stellen sind mit Ketten gesichert).
Anreise planen

DIE GANZE GESCHICHTE
Für meine Mini-Wanderung gibt es mindestens 3 gute Gründe. 1. Die spektakuläre Anreise mit der steilsten Standseilbahn der Welt. 2. Das phānomenale Panorama auf 1922 Metern Höhe 3. Der einfache Spazier-Rundweg mit der Option für mehr, nämlich einer Gratwanderung vom Fronalp- zum Klingenstock. Eine Option, für die man aber früh aufbrechen sollte, denn dieser Wanderweg wird an schönen Tagen buchstäblich über-laufen.

Fronalpstock: Wandern all inclusive

Wir belassen es deshalb bei der einfachen Variante, der knapp dreiviertelstündigen Rundwanderung um den Fronalpstock. Was zudem den Vorteil hat, dass man weniger berggängige Begleiter – etwa gebrechliche Eltern – beruhigt auf dem Gipfel zurück lassen darf. Denn an schönster Stelle hoch über dem Vierwaldstättersee thront ein Gipfelrestaurant mit großer Terrasse. Gleich daneben lädt ein ziemlich neuer und gut gemachter Spielplatz zum Toben aus, und am Abhang meckern witzige Zwergziegen. Grosseltern und Kids sind also bestens aufgehoben… 😊.

Kühe «pflastern» den Wanderweg

Wir allerdings stehen auf Grosses. Nämlich auf Kühe. Und die liegen auf dem Fronalpstock buchstäblich am Weg, voll entspannt – die meisten davon mit prächtigen Hörnern. Ein Traum. Die Wanderung selbst ist eher ein Spaziergang in luftiger Höhe mit 360 Grad Panorama. Easy begehbar, sogar für Kiesweg erprobte Kinderwagen. Oder besser deren Fahrer. Gleich mehrere Schweizer Seen soll man bei schönem Wetter sehen, auch weit bis ins Muotathal und zu den Glarner- und Urneralpen. Omnipräsent sind auch die beiden Mythen. Und vis-à-vis vom Gipfelrestaurant ruht das Rütli. An Wochenenden spielt auf dem Fronallpstock häufig ein Alphornbläser auf; dann kommen sich die Selfie-Sticks jeweils gegenseitig in die Quere.

Zwischenhalt am Stoos-Seeli

Zurück zum Feriendorf Stoos geht’s entweder (wieder) mit der Sesselbahn oder zu Fuss in 1 bis 1 1/2 Stunden. Dort empfehle ich einen kurzen Zwischenhalt beim Stoos-Seeli, einem Mini-See samt Moor-Rundweg. Jetzt kurz die Füsse ins kühle Wasser tauchen, zum Abschluss noch eine Runde schwimmen, und der Wandertag ist perfekt. Erst dann folgt die Tal-Fahrt: Entweder mit der kleineren Luftseilbahn nach Morschach oder mit der spektakulären Standseilbahn nach Schwyz.

Teddy B, August 2018

Werde mein Freund! Täglich neue Teddy B Tipps auf Facebook! Und wenn Du meinen Youtube-Kanal abonnierst, verpasst Du kein Video mehr :)!

Werbung

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here