Mehr als «nur» wandern: Die Drei-Seen-Wanderung im Gebiet des Col de Bretaye in den Alpes vaudoises begeistert auch Gourmet-, Bahn- und Geschichtsfans.

DIE FAKTEN:
Höhe: 1258 m.ü.M. (Villars) bzw. 1808 m.ü.M. (Col de Bretaye)
Lage: Oberhalb Villars-sur-Ollon, Region Chablais/Alpes vaudoises über dem Rhonetal
Länge Wanderung (ab/bis Col de Bretaye): Ca. 4.5 km bzw. 1 ½ bis 2 Std.
Anforderungen/Kondition: Leicht
Karten-Tipp: Wanderkarte Les Diablerets
Anreise: Mit ÖV via Bern – Lausanne – Montreux nach Aigle und weiter mit Bus bis Villars-sur-Ollon bzw. via Martigny bis Bex und weiter mit Schmalspurbahn via Gryon nach Villars bzw. bis Col de Bretaye. Autofahrer können (nur im Sommer) ausserdem via Les Diablerets über den Col de la Croix (auch) nach Villars reisen. Parkhaus im Dorfzentrum (beim Bahnhof)
Anreise planen

DIE GANZE GESCHICHTE:
Beim Begriff «Villars» denken die meisten (Deutschschweizer) wohl als erstes an Schoggi. Doch die kommt von ganz woanders her. «Mein» Villars heisst mit vollem Namen Villars-sur-Ollon und liegt in den Alpes vaudoises – in den Waadtländer Alpen. Hoch über der Stadt Aigle im Rhonetal. Die meisten Einheimischen sprechen der Einfachheit halber einfach von «Villars» – was ich auch tue.

teddy-b.ch - Villars-sur-Ollon VD
Ein “Balkon” über dem Rhonetal: Villars-sur-Ollon.

Bretaye: Hoch über dem Rhonetal

Das wäre also geklärt. Villars ist bekannt als Sommer- und Winterkurort mit traumhafter Aussicht. «Balkon» scheint nicht übertrieben für einen Ort, von dem man bis weit ins Mont Blanc-Massiv und zu den Dents-du-Midi blicken kann. Auch zum Grand Muveran, meinem persönlichen Lieblingsberg. In Villars sind zwar diverse Privatschulen der gehobenen Klasse ansässig. Und edle Hotels, die Prominente wie den (ehemaligen) spanischen König Juan Carlos beherberg(t)en. Aber auch richtig gemütliche Familienhotels. Also nichts mit elitärem Gehabe – im Gegenteil!

Villars-sur-Ollon: Mit der Bahn zum Himmel

Der Chic ist unaufdringlich, das Dorf wirkt angenehm unaufgeregt. Und so charmant, wie man es von der Westschweiz erwartet. Mit gepflegten Chalets, Geschäften, Cafés und Bars an bester Aussichtslage. Samt einem «Bähnli», das diesen Namen verdient: Die Schmalspurbahn BVB (*). Seit über 100 Jahren verbindet diese (Berg-)Bahn auf einer Strecke von 17 Kilometern die Orte Bex mit Gryon und Villars. Und führt auf der letzten Etappe als Zahnradbahn auf den Col de Bretaye, einen Hochgebirgspass (mit dem Auto nicht befahrbar bzw. erreichbar).

teddy-b.ch - Mason de Montagne de Bretagne VD
Berghaus: Von General Henri Guisan erstellt.

General Guisan war auf der Bretaye

Diese letzte Etappe solltest Du wählen, wenn Du aussichtsreich wandern möchtest. Denn sie führt von Villars in 25 Minuten hinauf zum Himmel. Vorbei am lokalen 18-Loch-Golfplatz und sanft ansteigend durch lichte Tannenwälder. Sogar Henri Guisan begegnet man kurz vor der Passhöhe. Oder zumindest dessen «Maison de Montagne de Bretaye», einem trutzigen, stattlichen Steinbau. General Guisan hatte diesen 1932 – lange vor dem Zweiten Weltkrieg – auf der Bretaye erstellen lassen. Während Jahrzehnten wurde die «Maison» militärisch genutzt. Heute können hier Normalsterbliche übernachten oder sich auf der Terrasse auf 1700 Metern Höhe in einen der Liegestühle kuscheln. Ob Guisan auf der Bretaye wohl auch auf Wandertour war?

teddy-b.ch - Col de Bretaye mit Wintersportanlagen
Passhöhe Bretaye: Hier geht im Winter die Post ab!

Auch als Wintersportgebiet top

Am Ziel auf 1808 Metern Höhe angelangt, wird klar, weshalb die Gegend von Villars-Gryon-Diablerets auch ein populäres Wintersportgebiet ist. Mit tollen Pisten und vielen Bergbahnen. Phänomenal, der Blick auf die Waadtländer Alpen und den Montblanc! Und zum Grand Muveran samt seinem kleinen Bruder. Mächtige Kerle, die zwischen 2800 und 3000 Metern hoch sind und die Grenze zum Wallis markieren. Erinnerungen an die eindrückliche Wanderung im Vallon de Nant werden wach, wo das berüchtigte «Bärenloch» zu bezwingen ist.

teddy-b.ch - Bretaye - Aussicht bis Les Diablerets VD
Weitblick über die Waadtländer Alpen.
teddy-b.ch - Lac de Bretaye
Idyll auf der Passhöhe: Lac de Bretaye.
teddy-b.ch - Lac des Chavonnes in den Alpes vaudoisses
Aussicht auf den romantischen Lac des Chavonnes.

Drei Seen am Weg…

Doch Du willst keine Bären bezwingen, sondern höchstens Bärenkräfte mobilisieren. Was angesichts meiner wenig mehr als 2 Kilometer langen «Drei-Seen-Wanderung» gar nicht nötig ist. Der Weg führt nämlich vom Ausgangspunkt Bretaye stets leicht bergab – bestens ausgeschildert; zunächst durch den Weiler Bretaye am kleinen gleichnamigen Bergsee.

teddy-b.ch - Bretaye - Unterwegs zum Lac des Chavonnes
Die Schindeldächer sind charakteristisch…
teddy-b.ch - Bretaye: Lauter schmucke Chalets
und häufig aus Lärchen- oder Tannenholz gemacht.

… und charakteristische Chalets

In unmittelbarer Nachbarschaft des Lac de Bretaye stehen schmucke, herausgeputzte Chalets mit den charakteristischen Schindeldächern der Region. Eines davon gehörte einst dem kanadischen Autorennfahrers Jacques Villeneuve. Die Landschaft? Sanft, hügelig und durchsetzt mit Tausenden von Tannen. Und immer dieser Weitblick – einerseits bis zum Les Diablerets-Massiv, andererseits zum Pic Chaussy, der den Übergang in die «Scherenschnitt-Region» Pays-d’Enhaut markiert. Zur Rechten schimmert wenig später der kleine Lac Noir, kaum mehr als eine grosse Pfütze. Nach spätestens einer Dreiviertelstunde schillert der Lac des Chavonnes, mit 5 Hektaren Fläche der grösste der Seen-Trilogie der Bretaye. Und erklärtes Ziel vieler Genuss-Wanderer.

teddy-b.ch - Lac des Chavonnes
Eine Idylle in den Bergen: Lac des Chavonnes…
teddy-b.ch - Unterwegs zum Restaurant Lac des Chavonnes
…und ein Restaurant direkt am Wasser.

Schlemmer-Ziel am Wasser

Denn hier musst Du einkehren und geniessen! Direkt am Wasser steht das (Hotel-)Restaurant Lac de Chavonnes samt Terrasse. Was Besitzer und Koch Medou – wie ihn die Einheimischen nennen – serviert, mundet göttlich. Etwa «Vol-au-Vent de champignons des bois aux morilles et crème de thym», was auf Französisch so viel besser klingt als «Blätterteigpastete mit Waldpilzen». Es gibt auch Fisch-Spezialitäten, Rösti und deftige Käsegerichte. Gegessen wird an einfachen Holztischen ohne «steife» Tischtücher & Co. So, dass sich auch Wanderer perfekt «mis en place» fühlen 😊. Medou übrigens hat einst beim famosen Hans Stucki (Restaurant «Bruderholz») in Basel gekocht – und dort viel gelernt! Heute führen er und seine Frau Séverine das Restaurant ganzjährig.

teddy-b.ch - Blätterteigpastete im Restaurant Lac des Chavonnes
Ein Gedicht von Gericht: Blätterteigpastete mit Pilzen.

Wandern bis nach Villars

Zurück an den Ausgangspunkt Bretaye geht’s in maximal einer Wanderstunde auf demselben Weg. Falls Du danach noch fit bist, empfehle ich Dir die Strecke hinunter nach Villars zu Fuss, was rund 6 Kilometer oder zwei weitere Stunden Marschzeit dauert. Immer mal wieder verläuft der Weg entlang dem Bahngeleise. Falls nichts mehr geht: Die nächste BVB-Bahnstation kommt bestimmt. Bis der Zug kommt, kannst Du das Prachtspanorama der Alpes vaudoises bewundern. Sollte er sich verspäten: Umso besser…

(*): Für Übernachtungsgäste in der Region ist der Transport mit ÖV gratis.

Teddy B, September 2020

Teddy B’s Hotel-Tipp: «Alpe Fleurie», ein Familienbetrieb in 3. Generation gleich vis-à-vis vom Bahnhof in Villars-sur-Ollon. Die 25 Zimmer und Résidences sind liebevoll und gemütlich eingerichtet und ohne «falschen» Chic und Pseudo-Bling-Bling, so dass man sich auf Anhieb wohlfühlt. Parkplätze vor der Haustür. Ausserdem: Das Maisbrot auf dem Zmorge-Buffet ist ein Traum 😊. Teddy B meint: Gerne wieder!

teddy-b.ch - Hotel La Fleurie, Villars-sur-Ollon
Sympathisches Dreisterne-Haus mitten im Dorf.
teddy-b.ch - Alpe Fleurie Reception
Receptionistin Hélia Silva heisst Gäste willkommen.

Weitere Infos

Teddy B’s Lieblingsziele in den Alpes vaudoises:

Lac Lioson, Col des Mosses: Spiegel-Bilder
Taveyanne: Ballenberg in den Bergen
Leysin: Chapeau!
Rossinière: Scherenschnitte mit «Bling-Bling»
L’Etivaz: Street-Parade
Pendelsprung, L’Etivaz: Schluchten-Schaukeln
Trou à l’Ours, Vallon de Nant: Bärenstark wandern
Pont Turrian: Alter Hänger
Chapelle Balthus, Rossinière: Nackte Wahrheiten
Rossinière: Das XL-Chalet
Glacier 3000: Gletscher-Trekker
Peak Walk: Romantik für Fortgeschrittene

Werde mein Freund! Auch auf Facebook, Instagram und Youtube.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here