Werbung

Einmal einen «richtigen» Bauernhof besuchen. Mit Pferden, Kühen und Kälbern. Und die ersten Stunden eines neu geborenen Zickleins miterleben: Im Erlebnishof Fronalp (SZ) können Besucher hautnah mit dabei sein!

DIE FAKTEN
Höhe: 643 m.ü.M.
Lage: Zentralschweiz (SZ), hoch über dem Urnersee
Besonderes: Der Erlebnishof ist Teil des Swiss Holiday Parks, grösstes Ferien- und Freizeit-Resort der Schweiz
Anreise: Mit ÖV (Bahn/Bus) via Brunnen nach Morschach, mit dem Auto direkt zum Swiss Holiday Park (grosser Parkplatz)
Anreise planen

DIE GANZE GESCHICHTE
Auf einer Frühlingswanderung in der Zentralschweiz – auf einer Sonnenterrasse hoch über dem Vierwaldstättersee – habe ich einen Bauernhof besucht. Nachdem ich Stunden zuvor mit der steilsten Standseilbahn der Welt den nahen Fronalpstock «bezwungen» hatte. Nun also wollte ich  «Erlebnishof Fronalp» in Morschach unterhalb des Stoos kennenlernen. Mit phantastischem Panorama: Über mir Fronalp- und Klingenstock, schräg vis-à-vis die beiden Mythen und rundherum mindestens ein Dutzend überzuckerte weitere Gipfel.

Auf dem Rücken von Pferden und Ponys

Der «Erlebnishof Fronalp» ist ein normaler Bauernhof. Und steht auswärtigen Besuchern offen – Wanderern inklusive. Vor dem Stall habe ich Pferde und Ponys getroffen; so etwa Cäsar, Kurt und Aristo, die sich sich von Kindern striegeln, bürsten und satteln liessen. Eine dieser blonden Feen hat mich zu einem kurzen Ausritt eingeladen inmitten prächtiger Umgebung – samt Blick auf «unsere» Rütliwiese! Und Pferdefachfrau Denise verriet mir, dass man hier richtige Reitkurse und sogar Reitferien buchen kann. Tierisch cool!


Erlebnishof Fronalp: Ur-Musik im Kuhstall

Nach dem Pony-Abenteuer Outdoor wollte ich auch Stallluft schnuppern. Und die Kälbchen, die neugierig auf mich zu trippelten und mich mit ihrer feuchten Zunge «beschnupperten», aus der Nähe betrachten. Als es an die Fütterung der zehn Hof-Kühe ging, beobachtete ich das urchige Spektakel aus sicherer Distanz von einem grossen Heuballen aus. «Bauern-Meditation» pur. Und wünschte mir, meine Betty wäre hier mit mir – schon allein aufgrund der ur-gemütlichen Muh-Musik!

Ein Zicklein für einmal allein

Doch es kam noch besser! Ich durfte – ausnahmsweise – einen Mini-Blick in den Ziegenstall werfen. Dort war eine halbe Stunde vorher ein Zicklein geboren worden und seine Mutter eben auf «Freigang» draussen. Seine älteren Freunde tobten derweil auf der Weide herum. Ich konnte nicht anders, als ihrem fröhlichen Glockengebimmel zu folgen. Lebensfreude nach «Farmer Art»…- und sehr ansteckend.


Ein «Schlummi» von den eigenen Kühen

Doch gegen Abend wollte und sollte ich weiterziehen. Aber vor dem Stall habe ich ein Mädchen gesehen, dass an einem Automaten Milch abfüllte. Diese Milch musste ich unbedingt probieren! Warum also nicht länger bleiben? Wo doch zum Bauernhof auch ein Hotel gehört. In Sichtdistanz zur Pferdekoppel und samt grosszügiger Wellness-Anlage. Ideal für meine müden Wander-Knochen. Deshalb gönnte ich mir zur Feier meines Bauern-Tages eine Übernachtung samt «Schlummi» – selbst abgezapft von «meinen» eigenen Kühen. So gut, so frisch und würzig!  Wenn mich jetzt meine Betty hätte sehen können! Und mir war, als erwarte sie mich bereits in den weichen Laken…

Infos

Teddy B, April 2018

Werde mein Freund und verpasse kein einziges Video! Täglich neue Teddy B Tipps auf Facebook.

Werbung

1 Kommentar

  1. Ein wunderbares Paradis für Mensch, Tier und Teddys! Alles ist so gepflegt und schaut einladend aus. Der Film macht wirklich gluschtig. Bin per Zufall darauf gestossen und zeige ihn heute Abend meiner Familie. Ich weiss jetzt schon, wie sie reagieren wird. Freue mich auf einen sonnigen Tag in der Innerschweiz…

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here