Zürich im (Corona-)Lockdown: Im Frühjahr 2020 tickten die Uhren anders als je zuvor. Auf einem Stadtspaziergang wähnten sich viele in einer «Geisterstadt».

DIE FAKTEN (*)

25. Februar 2020: In der Schweiz wird erstmals ein Fall des neuartigen Coronavirus bestätigt. Als einer der ersten Grossanlässe wird der Engadiner Skimarathon abgesagt.

28. Februar 2020: Aufgrund der Ausbreitung des Virus stuft der Bundesrat die Situation in der Schweiz als «besondere Lage» ein. Grossveranstaltungen mit mehr als 1000 Personen werden verboten. Davon (u.a.) betroffen: Der Genfer Autosalon, die Basler Fasnacht, Fussball- und Eishockeymeisterschaft.

2. März 2020: Erstmals wird eine Übertragung innerhalb der Schweiz bestätigt. Der Bund verschärft seine am 27. Februar lancierte Informationskampagne («So schützen wir uns») und erlässt weitere Hygieneregeln.

teddy-b.ch - Zürich - Sechseläutenplatz
Völlige Leere auf dem Zürcher Sechseläutenplatz.

Zürich & Lockdown: Schützen, schützen, schützen!

5. März 2020: In der Schweiz stirbt der erste Mensch an Corona. Zu diesem Zeitpunkt sind 87 Infektionen hierzulande bestätigt.

12. März 2020: Die WHO stuft die Verbreitung des Coronavirus als Pandemie ein. Der Kanton Tessin ruft den Notstand aus.

13. März 2020: Der Bundesrat verbietet Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen. In Restaurants, Bars und Diskotheken dürfen sich maximal 50 Personen aufhalten. Skigebiete müssen schliessen.

15. März 2020: Auch die Kantone Basel-Landschaft, Jura, Neuenburg, Graubünden, Genf und Wallis rufen den Notstand aus.

16. März 2020: Der Bundesrat stuft die Situation in der Schweiz als «ausserordentliche Lage» ein. Als Folge davon werden alle Läden, Restaurants, Bars, Schulen sowie Unterhaltungs- und Freizeitbetriebe geschlossen. Offen bleiben Lebensmittelläden, Apotheken, Post/Bank, Hotels, Kantinen, Kiosks, Bäckereien und Metzgereien. An den Grenzen zu Deutschland, Österreich und Frankreich werde Kontrollen eingeführt.

teddy-b.ch - Zürich - Hechtplatz
Hechtplatz: Keine Menschenseele – alles geschlossen.

Empfehlung: Bitte zuhause bleiben!

20. März 2020: Es wird dringend empfohlen, wann immer möglich zu Hause zu bleiben und den Kontakt zu anderen zu meiden. Einzelne Städte (z. B. Zürich) schliessen öffentliche Parkanlagen.

24. März 2020: Etwa 15’000 Schweizerinnen und Schweizer sind im Ausland blockiert. In Zürich landet die erste vom Aussendepartement EDA gecharterte Maschine mit im Ausland gestrandeten Schweizer Reisenden an Bord (grösste Rückholaktion aller Zeiten).

30. März 2020: Die Zahl der Todesopfer steigt schweizweit auf über 300.

8. April 2020: Der Bundesrat verlängert den Lockdown bis zum 26. April. Für danach kündigt er langsame Lockerungen an.

teddy-b.ch - Hauptbahnhof
Kaum je gesehen: Fast leere Bahnhofshalle.

Zürich & Lockdown: Wann geht es aufwärts?

16. April 2020: Erste Lockerungen werden verkündet. Die obligatorischen Schulen dürfen bald ihren Betrieb wieder aufnehmen. Für die gastgewerbliche Betriebe und touristische Infrastrukturen steht noch kein Öffnungsdatum fest.

22. April 2020: Der Bundesrat stellt eine schrittweise Lockerung der Massnahmen zum Schutz vor dem neuen Coronavirus in Aussicht. Er sieht dazu keine allgemeine Maskentragpflicht vor. SBB und Postauto künden die etappenweise Wiederaufnahme der gestrichenen Verbindungen im Bahn- und Busverkehr an.

27. April 2020: Coiffeure, Baumärkte, Gartencenter, Blumenläden, Massage- und Kosmetikstudios dürfen wieder öffnen, und die Einschränkungen für Spitäler werden aufgehoben.

April 2020: Der Bundesrat skizziert den Weg aus dem Lockdown für die Tourismusbranche. Per 11. Mai 2020, können Restaurants, Läden, Märkte, Museen und Bibliotheken wieder öffnen. Das Fahrplanangebot im öffentlichen Verkehr wird erhöht. Parallel zu diesen Öffnungsschritten werden die Einreisebeschränkungen gelockert. Für viele touristische Betriebe gibt es aber nach wie vor keinen konkreten Öffnungstermin.

(*) Quelle: Schweizer Tourismus-Verband

teddy-b.ch - Zürich - Lockdown_04
Zürich: Die Bahnhofstrasse ist verwaist.
teddy-b.ch - Zürich - Lockdown_05
Bisher träumte man von einem leeren Münsterhof.

Und so sieht es ein Jahr danach (vorerst) in der Schweiz aus – Stand 27. April 2021:

Corona-Fälle:   654’000
Genesen:         318’000
Todesfälle:         10’591

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus in der Schweiz

Teddy B Ausflugs- und Wandervorschläge in der Region Zürich:

Saffa-Insel, Zürich: Frauen Power
Haab-Inseli, Halbinsel Au: Mehr als nichts
Affoltern am Albis: Stonehenge im Säuliamt
Albishorn: Zu Fuss zum Gipfel-Glück
Bachtel: Schön, über dem Nebel zu wandern
Zürichberg: Wandern für Angeber
Insel Ufenau: Heilige Schöne
Türlersee: Zürcher Naturbursche
Pfannenstiel: Klassiker mit Aussicht
Luftseilbahn Adliswil-Felsenegg: Danke, Landi!
Voliere Zürich: S’Vogellisi
Hörnli: Gipfel-Konferenz

Teddy B – auch präsent auf TwitterFacebook, Instagram und Youtube.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here