Werbung

Die Aussicht von Veveys «Hausberg» Mont Pelerin ist phantastisch. Man erreicht den charmanten Romand von der Stadtmitte aus mit einer Standseilbahn.

DIE FAKTEN
Höhe: 810 m.ü.M. (Bergstation/ bzw. 1080 m.ü.M. (Gipfel)
Lage: «Hausberg» von Vevey, über dem Nordostufer des Genfersees
Besonderes: Über dem Gipfel verläuft eine europäische Hauptwasserscheide
Anreise: ÖV empfehlenswert. Mit den SBB bis Vevey, anschliessend mit dem Bus (Nr. 201, 213, 216) zur Station «Vevey Funiculaire», mit der Standseilbahn hinauf zum Mont Pelerin
Anreise planen

DIE GANZE GESCHICHTE
Wenn ich hier von «Hausberg» spreche, ist das etwas salopp formuliert. Denn beim Mont Pelerin handelt es sich um einen fünf Kilometer langen und zwei bis drei Kilometer breiten Hügelzug – etwas nördlich der Stadt Vevey. Und der Romand ist kein ganz gewöhnlicher Berg: Auf seinem Gipfel verläuft die europäische Hauptwasserscheide zwischen den Einzugsgebieten von Rhein und Rhone. Will heissen: Die am Südhang entspringenden Bäche fliessen in den Genfersee und liegen somit im Einzugsgebiet der Rhone, während die Nord- und Osthänge durch den Fluss Biorde zur Broye entwässert werden und deshalb zum Einzugsgebiet des Rhein zählen.

Eine Standseilbahn führt vom Zentrums Vevey aus.

Mont Pelerin: Super-Panorama

Aber genug der Fakten: Hier oben auf über 1000 Metern Höhe geniesst man einfach ein Top-Panorama auf den Genfersee und weit ins Rhonetal hinein. «Gehören» tut der Mont Pelerin zum Winzerdorf Chardonne und dieses wiederum zum UNESCO-Weltkulturerbe Lavaux. Wer denn mit der Standseilbahn von Vevey aus in 11 Minuten gemütlich bergwärts zuckelt, passiert weich geschwungene Weinberge und Wälder – Idylle pur.

Panorama von der Bergstation aus.

Hinauf auf den Aussichtsturm

Bei der Bergstation der Standseilbahn steht ein Restaurant mit grosser Terrasse. Wer sich (noch) mehr bewegen und zum Gipfel vorpreschen möchte: In rund einer Wanderstunde hat man den höchsten Punkt erreicht. 65 Meter hoch ist der Aussichtsturm Plein Ciel; ein Panorama-Lift bringt Besucher auf die Spitze des Fernsehturms auf dem Mont Pelerin – und damit auf 1080 Meter Höhe (geöffnet: April bis Mitte November). Wer diesen «Höhenrausch» in aller Ruhe verarbeiten 😊 möchte, unternimmt den Rückweg zurück nach Vevey zu Fuss. Eine Wanderung von rund drei Stunden – Panorama garantiert!

Teddy B, August 2019

Top-Ziel in der Nähe:

Charlie Chaplin: Reise zum Regenbogen

Besuche mich auch auf FacebookInstagram und abonniere meinen Videokanal!

Werbung

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here