Das höchst gelegene Dorf im Napfgebiet punktet mit aussichtsreichen Wanderungen und sprechenden Strandkörben unterwegs. Ferien-Feeling mit Alpenblick.

DIE FAKTEN:
Lage: Bergdorf im Napfgebiet
Höhe: 1016 m.ü.M.
Wanderungen: 3 «Strandkorb»-Routen zwischen 3.5 km und 10 km. Länge bzw. 1 Std. bis 3 Std. Wanderzeit
Einkehrmöglichkeiten unterwegs: Ja
Besonderes: Strandkörbe von Oktober bis April / frei zugänglich
Buch- und Kartentipps: Grenzpfad Napfbergland – Kultur- und Landschaftsführer, Wanderkarte Entlebuch – Napf – Sörenberg
Anforderungen/Kondition: Leicht bis mittel
Anreise: Mit ÖV via Luzern oder Bern/Basel bzw. Aarau – Oftringen nach Menzberg (Postautohaltestelle «Oberlehn/Napf», Menzberg) bzw. mit Auto bis Menzberg. Parkplätze bei der Postautohaltestelle «Oberlehn/Napf» sowie im Dorf
Anreise planen

DIE GANZE GESCHICHTE:
Um eines vorweg zu nehmen: Ein «Meer» sieht man von hier aus häufig – besonders in den Wintermonaten, wenn über dem Mittelland der Nebel schwer hängt. Hat man Pech, begleitet einem das Nebelmeer auf Schritt und Tritt. Mit etwas Glück jedoch hebt sich die Decke spätestens um die Mittagszeit, so dass sich die Konturen des Napfgebietes nach und nach herausschälen – und eine um die andere Überraschung frei geben. Eine einzige Wundertüte!

teddy-b.ch - Strandkorbe Napfgebiet 01
Noch verschwommen im Nebel: Strandkorb.

Menzberg: Höchstes Bergdorf am Napf

Das Napfgebiet – ein dünn besiedeltes Hügel- und Berggebiet zwischen den Kantonen Bern und Luzern – ist berühmt für seine Hügel, Kreten, Gräben und tiefen Furchen. Die Bauernhöfe stehen teils weit verstreut, und den höchsten Gipfel bildet der Napf mit 1406 Metern Höhe. Vierhundert Meter tiefer thront das höchst gelegene Bergdorf des Napf: Menzberg. Beliebt bei Ausflüglern und Sonnenanbetern. Hier gibt es ein Hotel mit Terrasse, ein Restaurant, ein Dorflädeli und einen Geschenk-Shop und natürlich eine Kirche. Diese sieht man von weither.

teddy-b.ch - Menzberg 01
Nebel adé: Blick auf das Dorf und seine Kirche.

Ein Strandkorb mit «Meersicht»

Aber Du willst vermutlich nicht der Kirche wegen nach Menzberg fahren. Dich reizen womöglich die Strandkörbe ausserhalb! Eine ebenso originelle wie schöne Sache. Denn rund um Menzberg laden diverse Wanderwege zu kurzen bis ausgedehnten Touren in einem ständigen Auf und Ab. «Sternwanderung» nennt sich das. Unterwegs stehen sie alle: Der Strandkorb «Schneeweiss», der Strandkorb «Bordeaux», der Strandkorb «Himmelblau» und der Strandkorb «Moosgrün».

teddy-b.ch - Strandkorb in Oberlehn LU
Himmelblau an top Lage…
teddy-b.ch - Menzberg 04
… und mit 360 Grad-Aussicht!

Geschichten über das Napfgebiet

Sieben dieser Körbe, die jeweils zwei bis (mit Kind) drei Personen Platz bieten, säumen die Wanderwege oder sind in kurzem Abstand dazu platziert. Alle mit Weitsicht über das Napfgebiet. Einzelne von ihnen – so etwa der Strandkorb «Himmelblau»/Oberlehn – bieten gar ein 360 Grad-Panorama. Bei klarem Wetter grüssen von hier aus Gipfel und Kreten von überall her: Die Albiskette, Rigi, Pilatus, ja gar Eiger, Mönch und Jungfrau. Gänsehaut-Feeling pur!

teddy-b.ch - Menznau 05
Bis hin zu Eiger, Mönch und Jungfrau geht die Sicht.
teddy-b.ch - Aussicht von Oberlehn LU
Das Mittelland liegt einem zu Füssen.
teddy-b.ch - Menzberg 07
Im Spätherbst verzaubert goldenes Laub.

Strandkörbe, die sprechen

Ausserdem sind das alles «sprechende» Strandkörbe: Drückt man den Knopf zur Rechten, erfährt man allerlei Spannendes. Über Menschen, über Originale, über das Napfgebiet als solches. Zum Schluss jeder kurzen Geschichte erklingt Musik; vom Kinderchor bis zum Gitarrensolo. Abtauchen kann so schön sein. Ganz besonders in diesen Zeiten!

Auf zu den Strandkörben!
Weitere Infos

teddy-b.ch - Menzberg 08
Gut ausgeschildert: “Strandkorb”-Wegweiser.

Teddy B-Tipps:

1.
Wähle für eine Wanderung frühestens die Mittagszeit; vorher steckt auch Menzberg oft unter der Nebeldecke.
2.
Falls Du mit dem Auto anreist: an gut frequentierten Tagen kann ein Parkdienst vor Ort sein (CHF 5.–).

Teddy B, November 2020



Teddy B Ausflugs- und Wanderziele über dem Nebel:

Bachtel: Schön, über dem Nebel zu wandern
Atzmännig: Winter für Anfänger
Gottschalkenberg: Bitte recht freundlich
Elsigenalp: Geheimtipp in den Berner Alpen
Rigi-Panoramaweg: Hoch-Zeit auf der Rigi
Seebodenalp: Über Stock, Stein und fliegende Pilze
Fronalpstock: Mit der Kuh auf Du und Du
Sattel-Hochstuckli: Himmelsleiter



Teddy B  – auch präsent auf FacebookInstagram und mit Videokanal!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here