Einst sollte dieser kleine Bergsee trockengelegt und für die Landwirtschaft fruchtbar gemacht werden. Der Versuch misslang – zum grossen Glück vieler Naturfans.

DIE FAKTEN
Lage: Zwischen Flims und Trin (GR)
Höhe: 844 m.ü.M.
Fläche: 5 ha bzw. 370 m lang/150 m breit
Länge (Rundwanderung ab Trin): 4.7 km bzw. 1 ¼ – 1 ½ Std.
Anforderungen/Kondition: leicht
Verpflegung: Kiosk und Restaurant am See
Besonderes: Nur zu Fuss oder mit dem Velo erreichbar / Drohnenverbot
Buchtipp: Alp- & Bergseen Schweiz
Anreise: Mit ÖV (Bahn/Postauto) via Chur bzw. Ilanz-Flims bis Haltestelle «Felsbach Crestasee), anschliessend zu Fuss in 15 Min. zum Crestasee. Mit dem Auto via Chur oder Flims nach Trin-Mulin (Ausgangspunkt Wanderung) und durch das Dorf. Beschilderung «Crestasee» folgen. Ab Trin Mulin stehen (kostenpflichtige) Parkplätze (1-5) zur Auswahl
Anreise planen

DIE GANZE GESCHICHTE
Wäre es nach dem Willen der Bauern gegangen, so würde es dieses Schmuckstück – eingebettet in eine Mulde im Grosswald von Flims – gar nicht (mehr) geben. Denn im 19. Jahrhundert wurden mehrere Versuche unternommen, den See trocken zu legen, um Kulturland zu gewinnen. Die Versuche scheiterten allesamt, zumal der Seegrund unfruchtbar war – und es immer noch ist. Andere Quellen berichten von riesigen Hechten, welche den Crestasee (auf romanisch «lag da cresta») um 1805 bevölkerten. Auf sie soll mit Schrott geschossen worden sein.

teddy-b.ch - Crestasee 01
Harter “Brocken”: Liegeplatz am Wasser.

Unterirdische Quellen und überirdische Beauty

Tempi passati. Heute schreibt «nur» noch die Schönheit dieses kleinen Gewässers Geschichte. In den Sommermonaten ist der Crestasee regelmässig übervölkert – wie der Caumasee weiter bergwärts. Wie sein grösserer «Bruder» wird auch der Crestasee von unterirdischen Quellen gespeist und fasziniert durch sein intensives Grün – märchenhaft, zumindest mystisch. An vielen Stellen schimmert der Grund gut sichtbar durch.

teddy-b.ch - Crestasee 02
Märchenlandschaft am Wasser.
teddy-b.ch - Crestasee 03
Naturbad mit Aussicht.

Naturbad und Gasthof am See

Das Bijou ist auf drei Seiten von Wald umgeben und umrahmt von dichtem Schilf. Auch ein Naturbad (kostenpflichtig) samt Bademeister und Liegewiese gibt es, einen Kiosk mit Grillplatz und einen Gasthof. Da die Wassertemperatur selbst im März zuweilen «warme» 9 Grad Celsius erreichen kann, wagen sich besonders Abgebrühte auch im Frühling ins Wasser. Wohl wissend, dass ihnen der Crestasee dann für einmal fast allein «gehört».

teddy-b.ch - Rundwanderung Crestasee
Rundwanderung Crestasee: Knapp 1 1/2 Stunden.
teddy-b.ch - Crestasee 00
Holzsteg inbegriffen: Naturbad Crestasee.

Teddy B, März 2021



Weitere märchenhaft schöne Seen in der Schweiz:

Schwarzsee: Alles fake oder was?
Blausee: Jenseits von Capri
Caumasee: Warmblüter in den Bergen
Spilauersee: Forellen-Quintett
Lac des Joncs: Hallo, Sumpfblutauge!

Teddy B – auch präsent auf TwitterFacebook, Instagram und Youtube.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here