Werbung

Von 2016 bis 2019 stellte Teddy B in der Zeitschrift Active Live jeden Monat eine Frage zu touristischen Zielen in der Schweiz; Anlass genug für die Zeitschrift, auch dem Reise-freudigsten Bären der Schweiz eine Reportage zu widmen.

DIE GANZE GESCHICHTE
….seit Mai 2016 raten Leserinnen und Leser in der monatlichen Teddy B Box mit, wo der Kult-Bär jeweils ist. Und können Bergbahn- und Bustickets, Grusskarten und Übernachtungen gewinnen. «Kaum ist eine neue Ausgabe von «Active Live» erschienen, treffen die ersten Lösungsworte ein», weiss Beatrice Käser, geistige Mutter von Teddy B. Seit frühester Kindheit nimmt die Reise- und ehemalige TV-Journalistin ihren Teddybären überall hin mit – als Maskotten und Beschützer.

Als Botschafter in der ganzen Welt unterwegs

«Teddy B war in der ganzen Welt unterwegs,» erzählt sie, «im Fernen Osten, in Afrika, Europa, auch in den USA, Mittel- und Südamerika – zum Beispiel am Amazonas. Einzig Australien haben wir ausgelassen.» Was als Hobby 2010 im Kleinen mit einer gleichnamigen Facebook-Seite begann, hat sich zur Passion entwickelt. Mit einer klaren Philosophie: Diese Figur will das Grosse im Kleinen emotional erlebbar machen. Und sucht Perlen abseits vom Wege. «Glamour-Orte und Fünf-Sterne-Hotels gibt es genug», ist Beatrice Käser überzeugt, «uns liegen verborgene Schätze am Herzen, die nichts mit Luxus zu tun haben. Etwa eine vergessene Alp, ein geheimnisvoller Moorsee, eine abenteuerliche Wanderung und Übernachtungsmöglichkeiten, wo ein Lächeln nicht ans Trinkgeld gebunden ist. So entstehen emotionale Geschichten, Fragen und Videos.»

Das Grosse im Kleinen sehen

Was passt besser zur Philosophie vom «Grossen im Kleinen» als die Schweiz! Mittlerweile folgen  Teddy B auf seiner Facebook-Seite über 11’600 Fans aus der ganzen Welt. Um zu raten, sich auszutauschen und sich inspirieren zu lassen. «Kaum ist eine Frage online, geht zwei Minuten später die erste Antwort ein,» sagt die Journalistin. «Viele Leserinnen und Leser kommentieren und korrigieren sich gegenseitig.» Über 2000 Fotos und Videos sind in den letzten Jahren online gegangen. Gibt’s denn in der kleinen Schweiz so viel wenig Bekanntes? Gegenfrage von Beatrice Käser: «Kennen SIE das Bilderbuch-Dorf Le Pont am Lac de Joux im Jura, die wildromantische Wolzenalp im Toggenburg oder den Thermalweg in der archaischen Dala-Schlucht in Leukerbad?»

Tourismus-Organisationen entdecken den Teddybären

Grund, um Teddy B 2016 eine eigene Website zu widmen mit Videos, Blogs und vielen touristischen Ausflugs-Tipps. Mittlerweile sind auch Tourismus-Organisationen auf den kleinen grossen Bären aufmerksam geworden und schicken ihn auf Entdeckungsreisen. Darf er das? Beatrice Käser ist überzeugt: «Wenn Teddy B unvoreingenommen erleben und berichten kann, ja – sonst nicht. Denn diese Figur bleibt ihrer Philosophie treu. Sonst könnte sie nicht überleben. Und ich als seine geistige Mutter auch nicht.»

Werbung

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here