Biennale Bregaglia 2020: Das Bergell kommt - auch - künstlerisch zu Ehren (Foto: Bregaglia Turismo).

Newsletter Bregaglia: Kunst unter freiem Himmel, Kunst im Berggebiet – das ist ein Trend, der im Bergell Tradition hat. Seit 2010 konzipiert der Verein Progetti d’arte in Val Bregaglia Ausstellungen, die sich mit Newsletter Bregaglia der Welt des Bündner Südtals auseinandersetzen. Dieses Jahr heisst die Veranstaltung neu Biennale Bregaglia 2020 und wird um den Hügel «Porta» oberhalb von Promontogno stattfinden.
Hier liegen die Kirche, Nossa Dona, und die alte Befestigungsmauer, Lan Müraia. Dieser geschichtsträchtige Ort in der Mitte des Bergells ist seit jeher ein wichtiges Transitgebiet, an dem architektonische, kulturhistorische, sprachliche und klimatische Stränge zusammenkommen. Stränge, die tief in die Vergangenheit reichen, aber auch aktuelle Themen enthalten. Diese greifen zwölf Künstler und Künstlerinnen auf und setzen sich mit den Besonderheiten des Territoriums auseinander.

Biennale Bregaglia



Teddy B unterwegs in Graubünden:

Igl Compass: Auf Messners Scheide
Palpuognasee: Der Mister Schweiz aller Seen
Diavolezza: Auf Teufel komm raus
Muottas Muragl: Schlittelspass à discrétion
Caumasee: Warmblüter in den Bergen
Val Müstair: Aug in Aug mit Bären
Waldlehrpfad La Punt: Auf tierischen Spuren
Untersee, Arosa: Ladies willkommen!
Bär Napa, Arosa: Jetzt rede ich!
Arosa: Jenseits von Napa & Friends
Breil/Brigels: Bun di, Surselva!
Diavolezza: Auf Teufel komm raus
Sertigtal: Einheimische made im Wallis
Laaxersee: Der eiskalte Verführer

Auch präsent auf Facebook,  Instagram und Youtube!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here