Einen Tempel stellt man sich anders vor. Trotzdem haftet dem Temple de L’Etivaz etwas Überirdisches an – noch dazu an traumhafter Lage hoch über «Käse-Dorf» L’Etivaz.

DIE FAKTEN
Name: Temple de L’Etivaz, auch «Chapelle/Eglise de L’Etivaz» genannt
Lage: Oberhalb Dorf L’Etivaz, 15 Auto- oder Busminuten von Château d’Oex entfernt
Höhe: ca. 1420 m.ü.M.
Alter: über 500 Jahre
Anreise: Mit ÖV (Bahn/Bus) via Aigle – Col des Mosses – nach L’Etivaz, via Gstaad-Rougemont – Château d’Oex oder via Bern – Fribourg – Bulle – Château d’Oex nach L’Etivaz, ebenso mit dem Auto. Kaum Parkplätze vor der Kapelle; Spaziergang vom Dorf her empfohlen (ca. 10 Min)
Anreise planen

DIE GANZE GESCHICHTE
Auf der Inschrift an der Aussenwand ist vom «Temple de L’Etivaz» die Rede, viele sprechen aber einfach von der «Eglise de L’Etivaz» und damit von der Dorfkirche. Das kleine Gotteshaus thront an Toplage leicht erhöht über dem Ort und bietet eine Prachtsaussicht auf die Waadtländer Bergwelt. Und natürlich über das «Käse-Dorf» L’Etivaz, das jeweils zu Zeiten des Alpabzugs im September zum begehrten Ziel ungezählter Ausflügler wird.

Temple de L’Etivaz: Viel Holz im Haus 🙂

Temple de L’Etivaz: Über 500 Jahre alt

Über 500-jährig soll die Kirche sein; Aufzeichnungen zufolge existierte sie bereits 1493 und wurde hundert Jahre später umfassend erneuert. Stilmässig herrscht Gotik vor, und das Innere ist fast ganz aus Holz gemacht: Boden, Galerien, Treppen, Tische und Bänke. Schön sind auch die farbigen Glasfenster, die den kleinen Raum in mildes Licht tauchen.

Paradiesische Aussichten Richtung Col des Mosses.

Was für ein Käse – made in L’Etivaz!

Gewiss, «nur» der Kirche wegen braucht man nicht hierhin zu fahren; es gibt grössere, wichtigere, berühmtere Gotteshäuser als den «Temple de L’Etivaz» bzw. die «Eglise de L’Etivaz». Sei’s drum: Als Zwischenhalt auf dem Weg von Aigle über den Col des Mosses hinüber ins Pays d’Enhaut (oder vice versa) ist die Kirche perfekt geeignet. Draussen auf der Holzbank sitzen, ein Stück hiesigen L’Etivaz-Alpkäse (erhältlich im Dorfladen) geniessen und in die Bergwelt staunen: Es braucht so wenig zum Glücklichsein ….

Teddy B, September 2019


Teddy B’s Ausflugstipps in der Region:

Rossinière: Das XL-Chalet
Pont Turrian: Alter Hänger
Ballonmuseum: Mehr als heisse Luft
Rüeblihorn: Röstigraben für Einsteiger
Moleson: Nix moitié-moitié!
Rundwanderung Lac de Montsalvens: Teurer Stau
Glacier 3000: Gletscher-Trekker

Werde mein Freund! Täglich neue Teddy B Tipps und jeden Monat Preise auf Facebook! Auch auf Instagram und Youtube.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here