Es ist sehr klein, bietet aber wahrhaft «grosse» Aussichten: Das Stocker-Chappeli hoch über dem Zürichsee – erreichbar auf einer süffigen Rundwanderung.

DIE FAKTEN
Höhe: ca. 420 m.ü.M. (Freienbach)
Lage: Rebberg Leutschen am oberen Zürichsee zwischen Pfäffikon und Wollerau SZ in der Gemeinde Freienbach
Stocker-Chappeli: Zu Fuss erreichbar, zum Beispiel auf einer Rundwanderung (siehe «Anreise») von Wilen bzw. Freienbach her
Anreise: Mit dem Auto nach Wilen bei Wollerau SZ (wenige Parkplätze beim Bahnhof) und ab da Rundwanderung via Freienbach und zurück. Mit der Bahn bis/nach Wilen bei Wollerau, alternativ mit Bus nach Freienbach und Start/Ziel von dort aus.
Anreise planen

DIE GANZE GESCHICHTE
Vor über siebzig Jahren fasste eine fromme Familie den Entschluss, hier eine Kapelle zu errichten. Stocker-Helbling hiessen die Gutmenschen aus Freienbach. Und der damalige Abt des Klosters Einsiedeln – ein gewisser Benno Gut – höchstpersönlich übernahm die heilige Pflicht der Einweihung. Das «Stocker-Chappeli» war geboren.

Stocker-Chappeli: Dem Kloster sei Dank

Die Mini-Kapelle steht heute noch – und inmitten von Reben. Oder vielmehr eines ganzen Rebberges. Sieben Hektaren umfasst der Rebberg Leutschen, der wie etwa die Zürichsee-Insel Ufenau oder das Kloster Fahr dem Kloster Einsiedeln gehört. Dieses ist auch für dessen Bewirtschaftung zuständig.


Integriert in Reblehrpfad

Das Schöne am Stocker-Chappeli: Es wurde anfangs dieses Jahrtausends nicht nur umfassend renoviert, sondern auch durch einen Weg neu erschlossen und integriert in den Reb(lehr)pfad Leutschen. Das bedeutet: Das kleine Gotteshaus ist ein prima Zwischenziel auf einer entspannenden Rundwanderung. Mit seinem Prachtsblick über den Zürichsee, bis nach Rapperswil und hinauf zum Etzel scheint das Stocker-Chappeli irgendwie gar nicht «von dieser Welt» zu sein. Auch mal schön…

Teddy B, Februar 2020

Weitere Bilderbuch-Kapellen:

Schlachtkapelle Sempach: Blut und Tod und Cordon Bleu
Kapelle Rigi-Scheidegg: Schmerz, lass nach!
Capella di San Gottardo: Gott behüte Goethe
Antoniuskapelle Birchen: Teurer Gotteshock
Brione sopra Minusio: Postkarten-Feeling
Tellskapelle: Gessler sei Dank!
Klosterinsel Werd: Im Chatroom mit Gott

Werde mein Freund! Täglich neue Teddy B Tipps auf Facebook! Und wenn Du meinen Youtube-Kanal abonnierst, verpasst Du kein Video mehr 🙂 !

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here