Er liegt an einem der schönsten Schweizer Alpenpässe und verdankt seinen Namen einem Gletscher: Der Steinsee am Sustenpass.

DIE FAKTEN:
Lage: Sustenpass – zwischen den Kantonen Bern und Uri
Höhe: 1932 m.ü.M.
Masse: 500 m lang/400 m breit
Zugänglich: Sustenpass(strasse) nur im Sommer offen (Juni bis Oktober)
Buchtipp: Alp- & Bergseen Schweiz
Anreise: Mit dem Postauto via Meiringen (BE) oder Andermatt (UR) bis Haltestelle «Steingletscher»; mit dem Auto via Innertkirchen (BE) oder Wassen (UR) bis Parkplatz «Steingletscher» an der Passstrasse
Anreise planen

DIE GANZE GESCHICHTE:
Er liegt zwar am Sustenpass, trägt aber nicht dessen Namen. So wie etwa der Albulasee am Albulapass in Graubünden oder der Lac du Grand St-Bernard am Grossen St. Bernhard im Wallis: Der See, der sich unterhalb der Sustenpasshöhe auf Berner Grund – genaugenommen auf Gemeindegebiet von Innertkirchen – ausbreitet, heisst Steinsee.

Steinsee: Auch ein Gletscher, Bach und Fluss…

Seinen Namen hat er vom gleichnamigen Gletscher, von dessen Wasser er gespiesen wird. Seinerseits «revanchiert» sich der Steinsee mit dem Steinseebach, der aus ihm abgeht und das Steinwasser bildet. Dieser sieben Kilometer kurze Fluss vereinigt sich später im Ort Unterwasser (BE) mit einem weiteren Fluss.

teddy-b.ch - Sustenpass
Gut ausgebaut: Passstrasse Susten.

Pass und Parkplatz mit Aussicht

Doch genug der Steine! Die meisten Sustenpass-Ausflügler – unter ihnen im Sommer viele Motorradfahrer und Biker – wollen vor allem eines: ein schönes Bild vom See. Dafür braucht man nicht mal zum Wasser hinab zu steigen. Direkt an der Passtrasse und in Top-Sichtdistanz gibt’s einen Parkplatz. Ausserdem ist das urchige Berggasthaus Hospiz auf der Passhöhe nur 6 Kilometer entfernt.

Einer der schönsten Pässe der Schweiz

Der Sustenpass übrigens gehört zu den neueren Pässen der Schweiz. Die Strasse wurde erst zwischen 1938 und 1945 gebaut. Und verbindet den Kanton Bern mit dem Kanton Uri auf satten 45 Kilometern. Beruhigend für Passmuffel: Die Strasse ist sehr gut ausgebaut – und die Aussicht auf Berner und Urner Alpen mehr als beeindruckend. Aus gutem Grund wird der Sustenpass immer wieder als «schönster Pass der Schweiz» bezeichnet. Deshalb ist auch der Steinsee nicht mehr als ein «Mosaikstein» im Beauty-Puzzle des Sustenpasses.

Teddy B, Juni 2020


 

Teddy B’s Top Ten Schweizer Seen:

1.   Fribourg: Schwarzsee – alles fake oder was?
2.   Berner Oberland: Oeschinensee – alle wollen nur den einen
3.   Tessin: Ritomsee – steil ist g…
4.   Wallis: Lac de Moiry – Gletscheranschluss
5.   Graubünden: Caumasee – Warmblüter in den Bergen
6.   Tessin: Lago della Piazza, Gotthard-Passhöhe – Secret Service
7.   Bern: Tschingelsee – Feuchtgebiete
8.   Wallis: Lac de Derborence – Golden Eyes
9.   Uri: Golzernsee – Stelldichein für Fischers Fritzen
10. Berner Haslital: Gelmersee – das «Ende» der Gelmerbahn

Folge Teddy B auf YoutubeInstagram und Facebook! Es gibt jeden Monat etwas zu gewinnen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here