Werbung

Alle Welt kennt Obersaxen – zumindest vom Hörensagen. Aber wo liegt jenes «Saxen» ohne «s», nämlich Oberaxen? Auf 1000 Metern hoch über dem Urnersee und Flüelen im Urnerland. Ein Mini-Bähnli sorgt für maximale Aussicht.

DIE FAKTEN
Höhe: 635 m.ü.M. (Talstation) bzw. 1008 m.ü.M. (Bergstation)
Lage: Zentralschweiz, hoch über Flüelen und dem Urnersee
Anreise planen

DIE GANZE GESCHICHTE
Unten in Flüelen hebt im Sommer jede halbe Stunde ein knütsch blaues 4er-Gondeli ab hinauf nach Oberaxen. Rund 7 Minuten dauert der Schwebezustand, der mit Gänsehaut-Feeling einhergeht. Denn es ist ganz schön steil. Wo mir doch bei der Älpli-Bahn in Malans GR schon schwindlig wurde! Dafür darf man sich oben auf ein echtes Traumpanorama über den türkis grün und blau schimmernden Urnersee und die Badeinseln Lorelei – jüngste Inseln der Schweiz – und auf ausgedehnte Wanderungen freuen. Sogar einen Wildheuerpfad bis nach Eggberge zum Schächentaler Höhenweg (ca. 3 1/2. Std.) gibt’s hier,

Blick über die jüngsten Inseln der Schweiz

Freuen darf man sich auf ein erstes Einkehren im einfachen und gemütlichen Bergrestaurant Oberaxen gleich bei der Bergstation. Auch im Winter ist das Bähnli in Betrieb; dann heisst es an der Talstation Jetons beziehen. Übrigens: Die Seilbahn Flüelen-Oberaxen ist ganzjährig in Betrieb, der Wildheuerpfad und andere Wanderrouten jedoch erst ca. Mitte Juni – also nach der Schneeschmelze.

Teddy B, Juni 2016

Werde auf Facebook mein Freund, meine Freundin!  Täglich neue Teddy B Tipps.

 

Werbung

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here