An diesem Ort wurde einst «geschlachtet» – und wie! Aber keine Tiere fielen den Schlächtern in die Hände, sondern Menschen. An all diese Menschen erinnert die Schlachtkapelle Sempach (LU), vor über 550 Jahren errichtet.

DIE FAKTEN
Höhe: 531 m.ü.M.
Lage: Oberhalb des Städtchens Sempach auf der Strasse nach Hildiesrieden
Anreise planen

DIE GANZE GESCHICHTE
Damals, im Jahr 1386, fielen an diesem idyllischen Ort oberhalb des Dorfes Sempach und mit Prachtsblick auf den gleichnamigen See Eidgenossen und Habsburger übereinander her. In der Geschichte der Schweiz gilt diese Schlacht bis heute als Höhepunkt des Konfliktes der beiden Parteien während der Habsburgerkriege. Gesiegt haben damals – keine hundert Jahre nach der Gründung der heutigen Schweiz – die Eidgenossen, und sowas lernt jedes Kind in der Schule.

Sempach: Auch Winkelried grüsst

Und wer war noch mit dabei? Ja doch, ein gewisser Winkelried, der sich mit Todesmut dem Feind in die Lanzen geworfen haben soll – zumindest der Legende nach. Sein Denkmal steht weniger Meter neben der Kirche.


Beeindruckende Gemälde und Heldennamen

Warum also soll man ein solch trauriges Gotteshaus besuchen? Wo doch andere Kapellen wie etwa jene auf der Rigi Scheidegg oder auch die Capella di San Gottardo im Tessin so viel friedlicher scheinen. Ich zähle Euch meine Gründe auf: Etwa das monumentale Schlachtgemälde an der einen Wand, all die Namen der damals gefallenen Eidgenossen und auch die Wappen und Namen zu Tode gekommener Adliger auf Habsburgerseite. Und ebenso die Tatsache, dass diese Schlachtkapelle an einem so schönen Ort steht, dass sich viele Hochzeitspaare hier trauen lassen.

Ein Schweins-Cordon bleu mit blutigem Namen

Regelmässig pilgern an sonnigen Tagen Ausflügler hierher, um der blutigen Vergangenheit zu gedenken. Ganze Car-Ladungen von Touristen treffen ein. Bevor sie im «Buureschopf» der angegliederten Wirtschaft zur Schlacht über ein Schweins-Cordon bleu «Schlacht» herfallen. Vielleicht besser so…

Teddy B, Juli 2018

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here