DIE FAKTEN
Name: La Fourchette (Die Gabel) bzw. Fork of Vevey
Ort: Uferpromenade Quai Perdonnet in Vevey (VD)
Masse: 8 m hoch, 1.3 m breit, 450 kg schwer / Edelstahl
Besonderes: Wurde  2014 als «grösste Gabel der Welt» ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen
Anreise: Mit SBB nach Vevey, zu Fuss durch die Altstadt in ca. 10 Gehminuten zum See. Mit dem Auto auf A 12 (via Bern) bzw. A9 (von Genf oder Wallis) bis Ausfahrt «Vevey» und anschliessend bis «Vevey Centre». Vom Parkhaus «Panorama» in knapp 10 Min. zu Fuss zur Gabel und zum Museum
Anreise planen

DIE GANZE GESCHICHTE
Sie steht wenige Meter vom Ufer entfernt und offenbart einen Prachtsblick über den Genfersee bis weit Richtung Wallis. Und: Sie gilt als schwerste Dame der Welt. «La Fourchette » heisst das 450 Kilogramm schwere Kunstwerk, das der lokale Schlosser Georges Favre aus Neuenburg im Jahr 1995 schuf. Im Auftrag des Lebensmittelmuseums «Alimentarium» (welches in unmittelbarer Nähe der Gabel steht) zu dessen 10-jährigem Bestehen im Rahmen einer Ausstellung namens «Histoire d’objets».


La Fourchette: Nicht für die Ewigkeit gedacht

Ursprünglich sollte das 8 Meter hohe und 1.3 Meter (an den Zinken) breite Kunst-Stück aus Edelstahl nur von April bis Oktober am Quai Perdonnet im See stehen. Doch das Publikum und unzählige Touristen liebten «La Fourchette» heiss, weshalb das Lebensmittelmuseum eine dauerhafte Platzierung an der Uferpromenade in Erwägung zog.

Kann eine Gabel den See verschandeln?

Auch wieder nicht recht! Gegen eine dauerhafte Installation protestieren die Traditionalisten der Stadt, welche von «Verschandelung» sprachen. Also zog man mit der Gabel über den Röstigraben und in den Kanton Luzern, genauer: nach Littau. Dort zierte die schöne Schwere oder schwere Schöne schliesslich den Garten der Besteckfabrik Berndorf.

La Fourchette in Vevey: Weltrekord!

Aufnahme ins Guinness-Buch der Rekorde

Aber auch damit wurde man auf Dauer nicht glücklich. So lange nicht, bis «La Fourchette» im Jahr 2007 anlässlich einer Wanderausstellung zurück «nachhause» und an den Quai Perdonnet kam. Ein eigentliches Unterstützungskomitee hatte sich diesmal für das gute Stück eingesetzt, ebenso die Stadt Vevey. Seit 2008 ist die Gabel offiziell Teil der lokalen Uferpromenade. Ja, noch mehr: Sie wurde 2014 sogar ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen – als schwerste Gabel der Welt 😊. Ein wahrhaft «dickes» Kompliment!

Teddy B, März 2020

Teddy B’s Tipp: Verbinde einen Besuch von «La Fourchette» mit dem Alimentarium sowie mit Chaplin’s World und Vevey’s Ausflugsberg Mont Pelerin!

Werde mein Freund! Jeden zweiten Tag gibt’s Teddy B Tipps und Fragen auf Facebook! Abonniere meinen Youtube-Kanal und verpasse kein Video!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here