Bienenfresser und andere schräge Vögel in Leuk (Wallis)

0
371
Werbung

Wer «Spektakuläres» wie Bienenfresser zu sehen kriegen will, muss dafür nicht ins Kino oder Opernhaus. Viel schöner ist das «Freilicht- und Lufttheater» bei Leuk im Wallis. Dort sind in den letzten Jahren einzigartige Naturlandschaften entstanden.

DIE FAKTEN
Name: Regionaler Naturpark Pfyn-Finges (279 km2)
Höhe: 581 m.ü.M.
Lage: Zentralwallis – von Gampel bis Sierre bzw. von Salgesch bis zum Bishorn
Anreise planen

DIE GANZE GESCHICHTE
Kommt die Rede auf Leuk, denken viele an das prunkvolle, von Stararchitekt Mario Botta restaurierte Schloss Leuk. Gewiss ist die Aussicht Richtung Salgesch, Siders und Sitten von da aus überwältigend und gibt es während der Saison jede Menge kultureller Events. Über dem Rhonetetal präsentieren sich Bergspitzen, die bis in den Frühsommer hinein überzuckert sind.

Wallis: Rote Füsse und braune Kehlen

Aber mein bevorzugtes «Freilicht- und Lufttheater» ist jenes der Natur. Zu Füssen von Leuk breitet sich sanft der Naturpark Pfyn-Finges aus, den man wandernd oder mit dem Velo erleben kann. Und das Leukerfeld, wo die A9 durchführt. Hier sind in den letzten Jahren stille, verträumte Wasserlandschaften entstanden, Beobachtungsposten auch, und sandige Steilhänge, wo von Mitte Mai bis Ende Juli die schillernden Bienenfresser brüten. In noch grösserer Anzahl habe ich diese bis anhin erst im Gebiet des österreichisch-ungarischen Neusiedlersees bewundern können. Und schrullige Bären – die immerhin hin und wieder ungewollt Bienen fressen 🙂 – im fernen Arosa.

Eine Autobahn mit willkommenen Nebengeräuschen

Doch zurück zur Autobahn und deren neu erschaffenen Wasserlandschaften! «Kompensationsmassnahmen» heisst das in Beamtendeutsch, «Vogelparadies» nennen es Naturfans. Und freuen sich im Frühling auf farbenprächtige Durchzieher – von Goldammern über Braunkehlchen und Kanadagänse bis zu Purpurreihern und Rotfussfalken. An Durchziehern trifft man in Leukerfeld auch andere schräge Vögel: Hobby-Fotografen mit Riesen-Apparaten vor der Brust.

Eine Nacht im Schloss für fast kein Geld

Top-Übernachtungstipp: Das «Schlosshotel Leuk» in Leuk bietet ein Panorama weit über das Rhonetal und schlichte, saubere, günstige Zimmer. Und gleichzeitig das beruhigende Gefühl, dass man als Gast hier anderen Gutes tut. Denn in diesem Hotel arbeiten mehrheitlich behinderte Menschen: in der Küche, im Garten, im Putz-Service der Zimmer. Und sie tun das richtig gut! Man fühlt sich perfekt aufgehoben, liebevoll befreut und freundlich bedient. Eine Top-Adresse, glaubt mir!

Teddy B, August 2018

Folge mir auch auf Facebook und Instagram und abonniere meinen Video-Channel! Auf Facebook gibt es jeden Monat Preise zu gewinnen!

Werbung

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here