Werbung

Wer nach der Über- oder Durchfahrt des Gotthard(tunnels) auf direktem Weg Richtung Süden rast, verpasst ein Juwel: Den Ritomsee (TI). Deshalb besser im Ort Piotta einen Halt einlegen, Wandertenü überziehen – und auf zum See der Superlative!

DIE FAKTEN
Höhe: 1850 m.ü.M.
Lage: Pioratal (Seitental der Leventina), Tessin
Tessiner Reiseführer und Wanderkarten: Buchhaus.ch – Schweizer Online-Buchhandlung
Anreise planen

DIE GANZE GESCHICHTE
Er ruht in  luftiger Höhe auf 1850 Metern und ist mit einer der steilsten Standseilbahnen der Welt erreichbar: der Ritom-Standseilbahn. Diese ist nicht blau wie die Seilbahn Flüelen-Oberaxen (UR), nicht gelb wie die nostalgische Älplibahn Malans (GR), sondern knütsch rot. Und führt himmelwärts Richtung Ritomsee. Eingebettet ist dieser in die gleichnamige Mulde, die berüchtigte Piora-Mulde, welche während der NEAT-Bauarbeiten anfangs des Jahrtausends zu Problemen führte. Doch alles ging gut und die Mulde fast vergessen.

Hundert Jahre voll geladen

Der Ritom-See ist ein Stausee, etwas mehr als hundert Jahre alt, und versorgt einen Grossteil der Leventina mit Elektrizität. Seit 2009 gibt’s auf der einen Seite auch einen Naturlehrpfad, damit gross und klein die hiesige Flora und Fauna besser kennen lernen. Aber noch entspannender ist es, sich einfach treiben zu lassen, dem Wanderweg rundherum zu folgen – eine Sache von 2 1/2 bis 3 Stunden. Ristoranti und einfache Berggasthäuser unterwegs servieren Polenta, Brasato und weitere Tessiner Spezialitäten; der Süden kann warten…!

Hast Du eigene Erfahrungen gemacht, Tipps und Anregungen für Teddy B Fans? Bitte lasse hier alle daran teilhaben – ein grosses Teddy B Dankeschön

Teddy B, August 2018

Werde mein Freund! Täglich neue Teddy B Tipps auf Facebook! Und wenn Du meinen Youtube-Kanal abonnierst, verpasst Du kein Video mehr 🙂 !

Werbung

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here